Monats-Archive: November 2011

red red wine

Was ist es nur in mir, das sich immer wieder aufbäumt und GERECHTIGKEIT! schreit? Warum kann es nicht gleichgültigkeit flüstern? Warum wuchtet sich mein Ego nicht dick und fett und behäbig neben die anderen und lässt sich von der hageren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rätsel, SOE | Hinterlasse einen Kommentar

brothers

Was macht man an einem Tag, der sich schon um ein Uhr mittags elend lang anfühlt? Wenn einem schon zum dritten Mal in Folge nach dem Aufwachen ein Hämmerchen von innen gegen Schläfe und rechtes Auge schlägt, der Griff zur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter begeisternd, nachdenklich, SOE | Hinterlasse einen Kommentar

wishing well

Ich habe mich entschlossen, es ein wenig traurig zu finden. Kaum gibt es hier einen Weihnachtsmarkt, haben alle in der Stadt ein Ziel und rotweiße Mützen auf. Es scheint, als säße die Menschheit zwischen den Festen zuhause und warte sehnlichst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter SOE | Hinterlasse einen Kommentar

we couldn´t have it all

Es ist doch bizarr. Und so einfach. Das sich beklagen. Damit fange ich mal an. Ich ging vor ein paar Wochen mit dem Wunsch zum offensiven Konsum in einen Einzelhandelsmarkt und musste einer CD zuhören, die von Weihnachten handelte. Nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter nachdenklich, SOE | 1 Kommentar

howard carpendale

Ich könnte es mir einfach machen. Denn es war teilweise wirklich absurd, lächerlich und mit hohem Fremdschämpotential gesegnet, der Ort, an dem ich heute teilnehmende Beobachterin sein durfte. Ich muss es mir auch sofort von der Seele schreiben, denn 1. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter musikalisch, SOE | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

at the bottom of everything

Immer wieder stelle ich mir die Frage: Darf ich eingreifen, wenn sich eine voluminöse Frau in zu kleine Dinge zwängt und ihre gemeine Freundin sagt, dass ihr das super steht und einen WOW-Effekt auslösen wird? Ich habe mich bisher noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter nachdenklich, SOE | Hinterlasse einen Kommentar

shelter

Kann man sich wohl die Augen prellen? Mit einem stumpfen Gegenstand? Heute war bisher ein komischer Tag. Sehr gutes Wetter für November, so mit Sonne und milden, verwirrenden Temperaturen. Also viel Grund, um Wirriges zu tun. Wie zum Beispiel nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter nachdenklich | Hinterlasse einen Kommentar

bookends

Es ist gemein. So tolltolltoll der Bereich ist, in dem ich mich beruflich umhertreibe, so sehr vielevieleviele auch immer noch in diesen Bereich streben, so sehrsehrsehr kann es einen auslutschen, dass man keine Häuser baut, keine kleinen Brötchen backt oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter nachdenklich, reisend | Hinterlasse einen Kommentar

ghost train

Keiner kann erklären, warum diese Jeansrockblickdichtestrumpfhoselackstiefelbiszumknie-Nummer immer wieder und immer noch geht (in meinen Augen ja gar nicht) und warum in Seminaren immer die gleichen Gesetze gelten, nur die Gesichter wagen zu wechseln. Momente der Unaushaltbarkeit. Nicht falsch verstehen, an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter reisend | Hinterlasse einen Kommentar

lisas protestsong

Ich frage mich gerade, was mich wohl bewegen könnte, eine facebook-Gruppe zu gründen. Ich denke auch, dass ich die Antwort schon gefunden habe: Nichts. Auch wenn ich privat die Vorzüge meines kleinen überschaubaren social media Netzwerkes zu schätzen weiß, so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter nachdenklich | 2 Kommentare