Monats-Archive: Dezember 2013

partiell/I.

Insomnia. Es ist wie Schulferien, obwohl man zur Arbeit muss. Alles ist durcheinander in diesem komischen Zeitraum nach Weihnachten. Eigentlich auch schon in der Woche zuvor. Die Massen strömen zurück in die alte Heimat, so dass man mit ihnen erst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rätsel | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

moon over paradise

Dieser Moment, an dem die Welt dir gehört. Die Zeit „zwischen den Jahren“, die davon geprägt ist, dass sie Situationen birgt, an denen du dich sogar in der Stadt alleine fühlen kannst. Auf eine gute Weise. Vor dem Morgengrauen auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rätsel, SOE | Hinterlasse einen Kommentar

Flucht nach hinten

Und schon wieder war ich mal kurz weg. Ihr könnt es nicht sehen, aber bei mir ist es sofort wieder da. Diese Kraft der Natur, dieses Ungezähmte, das sicher auch bald in die Knie gezwungen wird. Aktuell verdienen sie im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter reisend | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

quepos

Ich zehre immer noch von diesen Tagen an der Pazifikküste. Esoterisch angehaucht habe ich mir dort ein geflochtenes Bändchen gekauft, das ich anschaue, wenn ich mich ärgern will. Und es wirkt. Ich bin immer noch erholt, dankbar, mir wieder so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter reisend | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

platanillo

Anderthalb Wochen bin ich schon wieder im Alltag. Er war nett zu mir und gab mir viele Gelegenheiten, mich aufzuregen – ich habe keine genutzt. Ich habe immer noch Kraft, meine Akkus strahlen grün und ich danke Costa Rica. Wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter reisend | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

top of the world

Ein wenig kann ich die Menschen verstehen, die auf den Mount Everest wollen. Mir persönlich wäre nur der Aufwand, den sie für den Moment des Sieges über sich selbst und für den Blick auf die Welt betreiben, schlicht zu hoch. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter reisend | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

welcome to the jungle

Wir machen Rast in einer hochgelegenen Imbissbutze. Die Mädchen gehen pinkeln, die Männern rauchen, alle andern nehmen sich ihr Mittagessen in Aluschalen mit. Anderthalb Stunden später sind wir da. So bemerke ich es zumindest, denn auch hier steigen alle aus. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter reisend | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

vamos!

San José. Landung. Ich bin froh, dass ich abgeholt werde. Richtig müde bin ich nicht, auch die Kämpfe mit meiner Platzangst, die anders heißt, ich weiß, in Flugzeugtoiletten habe ich ohne Folgeschäden überstanden. Madeleine steht mit einem Schild, auf dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter reisend | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

on my way

24 Stunden Anreise – bei Fernreisen scheint das altertümliche Wort Tribut zollen noch durchaus real und angebracht. Erst gibt man dem Lehnherren einen Fünftel seines Besitzes, dann kann das Leben stattfinden. Ich mag Fliegen einfach nicht. Man sitzt wie ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter reisend | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

pura vida

Schon jetzt weiß ich nicht, wie ich diesen Trip in Worte fassen soll. Seit vier Uhr Ortszeit bin ich wach, weil es ca. vier sehr eitle Hähne auf dem Hügel gibt, auf dessen Spitze ich momentan lebe. Ihr Battle beginnt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter reisend | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar