heaven can wait

Lieber hier als dort, lieber in Bewegung als im Stillstand verharrend. Vorwärts, nicht zurück. Selbst der Blick dorthin wirkt sinnlos, weil Besseres dort hinten wartet. Ich muss nur weitergehen. Doch genau das fiel eine kleine Weile recht schwer. Der Körper des Menschen soll sich angeblich alle sieben Jahre grundlegend ändern. Es mag die Spinne in der Yuccapalme sein, doch ich neige dazu, dieser Bauernregel zu glauben, wenn auch nicht der 7 in ihrer Mitte. Die ist mir zu märchenhaft aufgeladen. Aber manchmal passt das Korsett, das jahrelang doch so bequem war, einfach nicht mehr. Da nützt auch das alltägliche Schütteln gegen die Idiotie nicht mehr. Da kneift es, da zwackt es – und das Rad ist überdreht. Die Lust auf immer war noch nie vorhanden, aber der Frust, der steigt und jammert nach Konsequenz. Endlich. Auch hier kein Weg zurück mehr möglich, es sei denn, man setzte auf Medikamente und noch mehr Alkohol. Aber das wollen wir nun wirklich nicht. Schließlich ist Sonne lieber als Nebel. Im Kopf und auf der Haut. Diffus ahnend, dass es weitergehen wird und nicht muss, stolpert man so manchen Tag staksig vor sich hin, mit zu schnellen, kurzen Schritten, fängt sich wieder und kommt zurück in den Tritt. Und das ist dann ein richtig gutes Gefühl. Das Traben. Das Lächeln, das sich auf die Lippen meißelt. Auf diesen Moment warte ich gerne ein wenig. Er kam noch immer zuverlässig ums Eck. Und ich bin ja auch nicht im Tal, sondern nur in einem kleinen Sumpf. Und selbst dort bin ich nicht alleine. Es gibt sogar nette Parties, die das Warten versüßen.

Heaven can wait. And heaven waits for me.


 

Dieser Beitrag wurde unter Rätsel, SOE abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf heaven can wait

  1. marco sagt:

    sehr poetisch. schön.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>